Aktuelles

Für die Katz gearbeitet! Widerruf von Planungs-, Bau- und Handwerkerleistungen

Rechtsanwalt Raber spricht zu einem hochaktuellen Thema. Zunehmend spricht sich bei Verbrauchern herum, dass man Bauleistungen auch kostenlos erhalten kann, wenn man den Bauvertrag nach getaner Arbeit widerruft. Die ersten Großkanzleien machen sich bereit, hieraus zulasten von Planern und Handwerkern ein Geschäftsmodell zu entwickeln. Das Thema wurde lange Zeit unterschätzt und nur im Verbraucherbauvertrag verortet.…
Weiter

Low-Performer im Homeoffice

Sachverhalt Die klagende Arbeitnehmerin war in einer Tagespflegeeinrichtung tätig. Ihr wurde das Recht eingeräumt, einen Teil dieser Tätigkeit im Homeoffice zu erbringen. Vergütung erfolgt nach Stunden. Der Arbeitgeber streicht 300 erfasste Arbeitsstunden und kürzt den Lohn entsprechend. Er ist der Auffassung, dass im Homeoffice insoweit keine Arbeitsleistung erbracht wurde. Die Arbeitnehmerin verweist auf Mails, die…
Weiter

Architekt und Rechtsberatung

Sachverhalt Auf Wunsch des Bauherrn stellte dessen Planer einen Bauvertragsentwurf zur Verfügung, den dieser verwendete. Enthalten war in diesem Bauvertragsentwurf eine Skontoklausel, die sich später als unwirksam herausstellte. Der Bauherr hatte im Vertrauen auf die Wirksamkeit dieser Klausel innerhalb der Skontofrist gezahlt und dementsprechend Skonto gezogen. Als sich im Prozess mit einem Auftragnehmer herausstellte, dass…
Weiter

„Handwerker–Widerruf“ – Eine große Gefahr für den Unternehmer!

Kein Bauvorhaben ohne Nachträge. Nachträge ergeben sich als geänderte oder zusätzliche Leistungen oftmals auf Anordnung des Bauherrn auf der Baustelle selbst. Geschieht dies mündlich auf der Baustelle, hat der Unternehmer ein Problem. So entschied das OLG Karlsruhe am 14.04.2023 über einen Fall, bei dem der Bauherr insgesamt drei Nachträge mündlich auf der Baustelle erteilte und…
Weiter