Die eigene Immobilie.


Private oder geschäftliche Nutzung, Eigen- oder Fremdnutzung. Gestaltungen sind in verschiedensten Formen möglich.

Neben der klassischen Vermietung oder dem selbstgenutzten Wohnungseigentum besteht ein steigendes Bedürfnis an zeitgemäßen Wohnformen und Sonderimmobilien. Während Time-Sharing im Bereich der Urlaubsimmobilie schon weit verbreitet ist, besteht ein ständig wachsender Markt auch für flexible Formen des Wohnens auf Zeit abseits des Urlaubs.

Unabhängig von der Nutzungsart, stellt die Immobilie für ihre Eigentümer im Wesentlichen eine Wertanlage dar, deren Wert es zu erhalten gilt. Die Weiche für Erfolg und Wirtschaftlichkeit der Immobilie wird hierbei ganz zu Anfang gestellt.

Vor unliebsamen Überraschungen ist auch bei sorgfältiger Vorbereitung niemand gefeit und Risiken sind nur bedingt versicherbar. Gerade für den privaten Vermieter stellt etwa der Mietausfall eine erhebliche Belastung dar und gefährdet den Bestand der Immobilie. Hier gilt es frühzeitig zu reagieren und weiteren Einbußen entgegen zu wirken.